Rezension: „Ein Sommer mit Wölfen“ von Farley Mowat

„Ein Sommer mit Wölfen“ ist in der Unterhaltungsliteratur vielleicht DER Klassiker zum Thema Wölfe schlechthin. Seine Veröffentlichung 1963 hatte z. B. für den Canadian Wildlife Service ungeahnte Folgen: in einer Zeit, in der Wölfe allgemein als blutrünstige Monster verschrien waren, sah sich die für Natur- und Artenschutz zuständige Behörde plötzlich einer Flut von Briefen besorgter Bürger ausgesetzt, die den Schutz dieser vermeintlichen Bestien einforderten.

Ein enormer Erfolg für den kanadischen Bestseller-Author Farley Mowat, dem es mit seinem unterhaltsamen und nachdenklich stimmenden Erlebnis-Bericht gelungen ist seine Leser aufzurütteln und ihre Vorurteile und Ängste gegenüber Wölfen zu hinterfragen.

Auch heute gilt „Ein Sommer mit Wölfen“ nach wie vor als ein literarischer Meilenstein in der Geschichte der Naturschutzbewegungen, obwohl es von Naturwissenschaftlichkeit meilenweit entfernt ist.

 

Rezension: „Ein Sommer mit Wölfen“ von Farley Mowat weiterlesen